Es sind die Gemeinsamkeiten, die uns verbinden und die Gegensätze, die Neues entstehen lassen…

Aus völlig verschiedenen Musikrichtungen kommend – Andreas Berger vom Blues, Funk und Rock, Michael Häring von der elektronischen Musik – entstehen 1999 aus dieser spannenden Mischung, die ersten Aufnahmen für Liquid Noise.

Synthetische Klänge treffen auf organische Bass- und Schlagzeuggrooves, keine Drumloops, keine starren Linien.
Der kalten Elektronik wird Leben eingehaucht, komplette Sequenzen durchkomponiert und von Hand eingespielt.
Songähnliche Fragmente entstehen, dei denen sich immer mehr herauskristallisiert, daß ein Gegenpol zu dem immer noch sehr technoiden Sound fehlt.

Auf der Suche nach diesen Impulsen sollte sich bald ein Sänger finden, dessen sonore Stimme für Liquid Noise wie geschaffen war.
John Marquardt kam ebenfalls aus einer anderen Musikrichtung – Folk und Pop – handgemachte, ehrliche Musik, so ganz anders als das was Andi und Micha seitdem geschrieben hatten…und doch so passend…
Ein Kontrapunkt zu der analogen, aber doch sterilen Computermusik…
Popmusik von zeitloser Schönheit…

So war Liquid Noise damit komplett – eine Mischung aus Charakteren, deren Musik ein Synergie-Effekt entstehen lässt, der mehr ist als nur die Summe der Einzelnen…

John Marquardt

Voice

Andreas Berger

Keys, Electronic, Percussion

Michael Häring

Keys, Electronic